Am 18.12.18 durfte die Schule am Ith den Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka begrüßen. Im Rahmen einer Weihnachtslesung stimmte er unsere Schülerinnen und Schüler auf das Weihnachtsfest ein. Im Namen des gesamten Kollegiums bedanken wir uns für die stimmungsvollen und spannenden Vorträge.

Im Rahmen des Sparkassen-Helfertags wurden unsere Picknick Sitzgruppen durch die fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Hameln-Weserbergland saniert und aufbereitet. Im Namen des gesamten Kollegiums bedanken wir uns bei Ina Kriks, Jennifer Zschiedrich, Dominique Beißner-Hein, Thomas Schnorfeil, Martin Weihs und Thorsten Beißner für die tollen Ergebnisse!

Besuch der Osterwaldbühne - Die kleine Hexe
Auftritt der Percussion-AG
Ehrung der Sportler-Bundesjugendspiele

Mit Klasse2000 und seiner Symbolfigur KLARO erfahren die Kinder, was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen. Frühzeitig und kontinuierlich von Klasse 1 bis 4 lernen die Kinder mit Klasse2000 das 1x1 des gesunden Lebens – aktiv, anschaulich und mit viel Spaß. Lehrkräfte und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten rund 15 Klasse2000-Stunden pro Schuljahr zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen. So entwickeln Kinder Kenntnisse, Haltungen und Fertigkeiten, mit denen sie ihren Alltag so bewältigen können, dass sie sich wohlfühlen und gesund bleiben. 

Ziele

  • Kindern ist es wichtig, gesund zu sein und sie sind überzeugt, selbst etwas dafür tun zu können. 
  • Kinder kennen ihren Körper und wissen, was sie tun können, damit er gesund bleibt und sie sich wohl fühlen
  • Kinder besitzen wichtige Lebenskompetenzen: z.B. mit Gefühlen und Stress umgehen, mit anderen kooperieren, Konflikte lösen und kritisch denken.

Quelle: www.Klasse2000.de

Am 5. März fand im Rahmen der Vollversammlung die Ehrung vieler Sportler statt:

- Vergabe von zahlreichen Sportabzeichen

- Beglückwünschung der Fußballer

Am Samstag, den 24.02.2018 klapperten auf dem Schulhof zahlreiche Astscheren, Sägen und Besen.

Ca. 20 engagierte Eltern haben sich unser Atrium vorgenommen, denn der Wildwuchs machte das kleine Wäldchen zu einem undurchdringlichen Dickicht.

Innerhalb von zwei Stunden wuchs auf dem Schulhof ein beachtlicher Berg an Holzschnitt!

Nun sieht unser Atrium wieder ordentlich aus. Wir freuen uns jetzt auf den neuen Austrieb!

Einen lieben Dank an unsere Eltern, besonders an Frau Arndt als Initiatorin, an unsere Schulelternratsvorsitzende Frau Reinisch und natürich auch an Frau Bruns vom Förderverein, die für das leibliche Wohl sorgte.

Toll, dass sie uns unterstützen!

Wie jedes Jahr heißt es zu Rosenmontag "Hinein ins Kostüm". Von der ersten bis zur fünften Stunde feierten die Kinder ausgiebig in ihren Klassenräumen Fasching. Es wurden lustige Spiele gespielt, getanzt und gefrühstückt. Jede Jahrgangsstufe ging für eine Stunde in die Sporthalle, um dort an unterschiedlichen Stationen der Bewegung freien Lauf zu lassen.

 

 

"Licht an" hieß es in dem Dorf zu der Vernissage der 4. Klassen. Ausgestellt wurden bunte Holzhäuser, welche die Schüler und Schülerinnen in der Adventszeit gestalteten. Die kleinen Elektronikexperten bauten im Rahmen des Sach- und Werkunterrichts Holzhäuser. Sie zeichneten, sägten, bohrten und schliffen, um diese Kunstwerke zu vollenden. Eingebettet wurde das Projekt in das Thema „Strom“. Denn für das große „Licht an“ haben die Schüler und Schülerinnen der Grundschule am Ith gelernt, wie sie einen Stromkreis aufbauen müssen und installierten diesen in ihr eigenes Holzhaus. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

"Manege frei" für  die Grundschule am Ith.

Anlässlich des Zrikusprojektes beschsuchte uns der Zirkus Phantasia und überließ den Kinder die Manege. Nach einer Woche Training, zusammen mit den Artisten des Zirkus Phantasia, konnten die Schüler vor den Augen von Oma, Onkel, Papa, Mama, Freunden und Bekannten ihr Können beweisen. Gemeinsam mit dem Zirkusdirektor Lars entführten die Kinder das Publikum in die Traumwelt Phantasien.

Alle Kinder wussten zu begeistern, egal ob als munterer Fakir, geschickter Dratseiltänzer, lustiger Clown, artemberaubender Akrobat, Zauberer mit einer Menge Magie, oder in waghalsigen Höhen am Trapez. Die Vorstellung war gespickt mit gefährlichen Momenten wie den feuerspeienden Fakieren, hatte aber auch hoch emotionale Momente "in petto", namentlichen die Schwarzlichtshow der Erstklässler. Am Ende der Vorstellung sangen Kinder und Erwachsene das Lied "Clown in einem Zirkus" und krönten so eine gelunge, lehrreiche Woche. Am Ende beider Vorstellungen gab es tosenden Applaus seitens des Publikums.

Geschafft!

Die Schule am Ith wurde zum ersten Mal als "Sportfreundliche Schule"zertifiziert! Die Schüler unterschiedlicher Klassenstufen präsentierten ein sportliches Programm. In einer anschließenden Ansprache wurde noch einmal zusammengetragen, wie umfangreich wir uns engagieren, um den Anspruch als "Sportfreundliche Schule" umzusetzen.

 

 

 

Mit Musik, Rhythmus und Rap-Gesang wurden die Kinder im Figurentheater verzaubert. Das Zusammenspiel von aktivem Zuhören und dynamischer Motivation ließ das Puppenspiel zu einem besonderen Ereignis werden.

Ein voller Erfolg - Am 31. März fand der Osterbasar in der Pausenhalle der Schule statt. Bereits Wochen zuvor arbeiteten die Kinder an kreativen Osterdekorationen, die an diesem Tag mit besonderer Freude von ihnen selbst verkauft wurden.

Die Mädchenfußballmanschaft erspielte sich am 22.02. in Groß Berkel den 3. Platz.

Am 20.02. war es wieder soweit: Der Autor Josef Kollner lud zur Lesung ein. Der Schulkindergarten und die Klassen 1-4 lauschten den lustigen und spannenden Erlebnissen der Buchhelden.

In der vergangenen Woche besuchte jede Klasse die einstündige Busschule. Das Ziel dieses Schulprojektes war es, die Schülerinnen und Schüler für die Gefahren bei der Schulbusnutzung zu sensibiliseren und ihnen richtige Verhaltensweisen zu vermitteln. Der nahe Praxisbezug bereitete den Kindern viel Freude.

Schulkindergarten und Klasse 1a
Klasse 1b
Klasse 2a
Klasse 2b
Klasse 3a
Klasse 3b
Klasse 4a
Klasse 4b
 

Die SchülerInnen der 4. Klassen erhielten durch den Experimente-Bus einen Einblick in die Faszination der Naturwissenschaften. An diesem Tag stand der Bereich Optik im Mittelpunkt, dem sich die SchülerInnen durch vielfältige Experimente nähern konnten.

Auch in diesem Jahr nimmt der Kiepenkasper die Kinder auf eindrucksvolle Weise mit ins Land der Piraten. Mit Begeisterung und vollem Einsatz verfolgten die Kinder das Theaterstück. Stolz berichteten die Klassenstufen 3 und 4, dass sie ihre auf englisch dargebotene Vorstellung gut verstehen konnten. Für die jüngsten Englischlerner erwies sich dies als großen Erfolg.

Fußgymnastik

Am 25. Oktober 2016 fand der Projekttag zum Thema "Gesundheit" in unserer Schule statt. Für die Schüler waren verschiedene Projekte vorbereitet, die mit viel Freude und Elan aufgenommen wurden. Zu ihnen gehörten u. a.

  • die Gestaltung verschiedener Obst- und Gemüsebilder
  • Übungen zur Konzentration und Entspannung
  • das Backen leckerer Brötchen
  • das Gestalten von Kürbissen / Besichtigung des Marienhofes
  • etc.