Die im Schulprogramm dargestellten Arbeitsvorhaben und pädagogischen Ziele, sowie die Arbeit in der Schule müssen sich regelmäßig einer kritischen Überprüfung stellen.Eine Befragung findet zum Ende des Schuljahres statt. Befragt werden die Schüler und Schülerinnen des 3. Jahrgangs und ihre Eltern, die Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiterinnen.

Der Schulvorstand der Schule am Ith hat in der Sitzung vom 17.11.2009 beschlossen, dass alle vier Jahre eine umfangreiche Evaluation mit dem Lüneburger Fragebogen stattfinden soll. Diese Befragung erfolgt im Onlineverfahren mit Evasys, dass vom NILS bereitgestellt wird. Jeder Befragte bekommt eine TAN und kann so den Fragebogen ausfüllen und absenden.

Die Klassenlehrer des 3. Jahrgangs sind für die Durchführung der Schülerbefragung verantwortlich. Sinnvoll erscheint hier die Nutzung unserer Laptops, sodass während einer Stillarbeit immer 3- 4 Schüler die Befragung durchführen können. Die Befragung der Eltern erfolgt mit Papierfragebögen, um eine Rücklaufquote von 75% sicher zu stellen. Die Eingabe der Daten erfolgt im Team durch zwei Eltern und zwei Lehrer. Die Auswertung der Daten erfolgt durch das NILS.

Die übrigen Jahre erfolgt eine Evaluation, die sich aus unseren Arbeitsvorhaben des Schulprogramms ergibt. Der Schulvorstand entscheidet über den Fragenkatalog.Die Befragung erfolgt mit Papierfragebögen. Die Auswertung der Fragen erfolgt in einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Eltern und Lehrkräften.Die Ergebnisse werden in einer Dienstbesprechung und im Schulvorstand besprochen und es werden dazu Maßnahmen entwickelt. Die Evaluation der Schulleitung erfolgt alle 3 Jahre. Eine Befragung findet zum Ende des Schuljahres mit Papierfragebögen statt. Befragt werden die Lehrkräfte und Mitarbeiter.